Termine Liste

Klub Nacht Kwartier Latäng

Samstag 25.01.20, 19:00 Uhr

Ein Ticket – sechs Clubs – fünfzehn Bands – Live – 15€ Abendkasse

SAFI

Was SAFI von den meisten deutschen Künstlerinnen unterscheidet, ist ihre bedingungslos konsequente Kompromisslosigkeit.
Ihre Musik ist rau und direkt und harmoniert so formvollendet mit den intelligent aufrührerischen Texten, die sich weit über dem Niveau herkömmlicher Rockmusik abspielen.
Im Zeitalter medialer Massenverdummung produziert SAFI in Sound und Inhalten kostbarstes Gegengift.“ (Alexander Hacke)

„Mischung aus Konsequenz und Wahnsinn.“
„Schon der Versuch einer Kategorisierung dieses Albums muss unvollständig bleiben.“ „Wütend apokalyptischer Chanson.“ (VISIONS 9 von 12 Punkten)

Website: http://safimusic.com/

Box and the twins:

3 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debüts „Everywhere I go is Silence“, erfolgreichen Tourneen durch Deutschland, Europa und den USA kehrt das Kölner Dark Pop Duo Box and the Twins mit Ihrem neuen Album „Zerfall“ (Album des Monats im Printmagazin Sonic Seducer, 12/19) zurück. Bezug nehmend auf Schopenhauers Zitat, dass „Schmerz und Langeweile“ die wahren Feinde menschlichen Glücks seien, oszilieren die „10 Songs of Pain and Boredom“ zwischen den eigenen Grenzen und Auflösung. Produziert von Josiah Mazzaschi in Los Angeles, erschafft das Album eine surreale Welt mit dunkler Elektronik, in tiefe Melancholie getauchte Gitarren, und, über allem, Box´verstörend- betörende Stimme, immer den Weg ins Licht weisend, den ewigen Herbst zelebrierend. Die Welt von Box and The Twins ist düster, aber niemals ohne Trost und Hoffnung.

Website: http://www.boxandthetwins.com/

Die Realität:

Mit ihrem Debütalbum „Bubblegum Noir“ (Trikont, 2019) schufen die drei seltsamen Vögel aus Köln einen Sound, wie es ihn so bislang nicht gab: Ein unerbittlich ratternder Drum-Computer fliegt hier durch ein psychedelisch blubberndes Sounduniversum, das die Band gemeinsam mit dem Produzenten O.L.A.F. Opal (The Düsseldorf Düsterboys, The Notwist) erdachte. Man stelle sich vor, die Flaming Lips reisten unter Fliegenpilzeinfluss nach Großenkneten, um dort mit Trio ein episches Krautrock-Album mit Beach-Boys-Harmonien aufzunehmen. Gesungen wird über traurige Diskotheken, tote Indie-Popstars, kiffende Pistolenmädchen und die Grausamkeiten des Daseins. „Ein Heidenspaß, aber hinter der knalligen Fassade verbergen sich die menschlichen Abgründe“, befand die Kölner Stadt Revue.

Website: http://xn--dierealitt-y5a.de/


Homepage:
Einlass:
19:00 Uhr
Beginn:
20:00 Uhr
Preis:
15,00€ Abendkasse
Karten kaufen